Silber ETF kaufen und vom Silberpreis profitieren

Icon Glühbirne

Silber wird gern als „Gold des kleinen Mannes“ bezeichnet – größtenteils zu Unrecht, denn das Edelmetall kann mit eigenen Vorzügen punkten, durch die es für Anleger ebenso attraktiv ist wie Gold. Gemeinhin wird Silber vor allem mit Schmuck assoziiert, doch das trifft nicht ganz zu. Da das weiße Metall sehr leitfähig ist und über antiseptische Eigenschaften verfügt, ist Silber als Industriemetall sehr begehrt – Tendenz steigend.

Die Anlage in Silber ist weniger kostspielig als der Erwerb von Gold, dafür ist die Wertdichte jedoch geringer – sprich, für dieselbe Investition in physische Silberbarren müssen Sie erheblich mehr Stauraum einplanen als für Gold. Doch es gibt Finanzprodukte, mit denen Sie von der Wertentwicklung beim Silber profitieren können, ohne das Edelmetall zu kaufen und zu lagern. Dazu gehören auch Silber ETF – oder, wenn es nur um den Rohstoff Silber geht, sogenannte Silber ETC.

Ganz gleich ob ETF oder ETC, in jedem Fall wird der Kursverlauf algorithmisch angepasst – was die Produkte kostengünstig macht gegenüber aktiv gemanagten Fonds. Wenn Sie Silber ETF kaufen möchten, schafft der Silber ETF Vergleich eine Übersicht über die besten Anlagen samt Performance und Kosten.

Jetzt zu XTB 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Das Wichtigste in Kürze

  • Silber ETF bilden algorithmisch die Wertentwicklung von Silber ab.
  • Anleger müssen bei der Investition nicht allzu viel Hintergrundwissen mitbringen.
  • Die besten Silber ETF bringen ein beachtliches Fondsvolumen mit.
  • ETF nur auf Silber sind in Deutschland nicht möglich.
Silber ETF Empfehlung
Bilderquelle: SFIO CRACHO/ shutterstock.com

ETF auf Silber: Was ist ein Silber ETF?

Icon Info

Was als ETF abgekürzt wird, ist ein börsengehandelter Indexfonds, auf Englisch Exchange Traded Funds. Die Fonds bilden die Wertentwicklung eines Aktienindex ab – das kann ein bekannter Leitindex wie der DAX sein, aber auch ein Spezial- oder Länderindex. Wichtig ist lediglich, dass der Index als Basiswert für Investoren von Interesse ist.

Ein solches Interesse ist auf jeden Fall vorhanden, wenn es um die Preise von Gold und Silber geht, daher wünschen sich nicht wenige Anleger ETF auf Silber. In Deutschland und anderen Staaten der Eurozone ist ein solcher ETF, der sich auf einen einzigen Rohstoff bezieht, jedoch wirtschaftsrechtlich nicht genehmigt. Allerdings können Anleger „echte“ Silber ETF in der Schweiz  handeln.

Was in Deutschland als Silber ETF angeboten wird, ist in der Regel ein ETC. Die Exchange Traded Commodities ähneln auf den ersten Blick einem ETF, doch als Anleger sollte man die Unterschiede kennen. Bei ETCs handelt es sich nicht um Fonds, sondern um Schuldverschreibungen der Fondsgesellschaft. Die Besicherung des ETC kann durch physische Silberbestände erfolgen, das ist jedoch nicht immer der Fall.

Daher ist die Frage nach der Reputation der emittierenden Fondsgesellschaft für Anleger in Silber ETC von besonderer Wichtigkeit. ETC genießen nämlich – im Unterschied zu Indexfonds – nicht den Status von Sondervermögen. Bei einer Insolvenz der Fondsgesellschaft wäre das Kapital der Anleger nicht vor dem Zugriff der Gläubiger geschützt.

Jetzt zu XTB 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Vorteile von Gold und Silber ETF

Icon Stift

Wer nach einem ETF sucht, der Edelmetalle abbildet, wird bei deutschen Emittenten nicht fündig – sie bieten „Exchange Traded Products“ an, kurz ETPs, bei denen es sich meist um einen ETC handelt. In diesem Fall gibt es nur den einen Rohstoff – also Silber oder Gold – als Basiswert, wobei der ETC im der Regel den Preis einer Unze Feinsilber gegen den US Dollar abbildet.

Da die Investition in diesem Fall für deutsche Anleger mit einem Wechselkursrisiko einhergeht, sollten Sie überlegen, ob Sie dann nicht lieber einen Silber ETF bzw. ETC auf der Basis des Silberpreises in Euro wählen. Abgesehen von diesen Erwägungen haben Sie mit Gold- oder Silber-ETC dieselben Vorteile wie bei einem börsengehandelten Indexfond – denn die Wertentwicklung wird algorithmisch angepasst. Hohe Kosten für menschliche Expertise in der Verwaltung entstehen also nicht.

Im Vergleich hat sich überdies gezeigt, dass der Algorithmus keinesfalls schlechter abschneidet als ein Fondsmanager, wenn es um die Anpassung oder Umschichtung von Werten geht. Für ETC oder ETF auf Silber spricht außerdem, dass Sie sich als Anleger nicht allzu viel Hintergrundwissen aneignen müssen, und Überlegungen zur Aufbewahrung physischer Silberbestände entfallen ebenfalls.

Das macht einen Silber ETF zu einer perfekten Anlage für alle, die sich eine vergleichsweise zuverlässige und unkomplizierte Investition wünschen, nämlich den konventionellen Sparer. Da früher populäre Bankprodukte inzwischen keine Vermögensbildung mehr ermöglichen, sind ETF auf Silber oder andere Werte eine gute Alternative.

Silber ETF handeln
Bilderquelle: Zixp/ shutterstock.com

Silber ETF kaufen: Worauf es besonders ankommt

Grundsätzlich sind Edelmetalle, also neben Gold auch Silber, eine lohnende Ergänzung des eigenen Portfolios. Da jedoch die Struktur und Ausgestaltung der angebotenen ETF und ETC unterschiedlich ausfällt, sollten Sie zunächst bestimmte Punkte gründlich prüfen.

  • Das Volumen des Fonds oder ETC: Im Fondsvolumen spiegelt sich das Anlegerinteresse und die Liquidität. Silber ETF oder ETC, die viel Anlegerkapital verwalten, werden kaum plötzlich in sich zusammenfallen.
  • Die Wertentwicklung: Der Kursverlauf des ETF oder ETC in den letzten Jahren erlaubt Prognosen künftiger Gewinne.
  • Die Kosten für die Verwaltung: Gibt es Gebühren, die von der Rendite abgezogen werden müssen, und wie hoch fallen diese aus?
  • Das Währungsrisiko: Wird der Silberpreis in Euro oder US Dollar abgebildet?
  • Die Besicherung: Wird die Investition durch echte Silberbestände besichert?
Jetzt zu XTB 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Silber ETF Empfehlung: die bekanntesten Silber ETC

Icon News

Vergleichsportale erleichtern die Übersicht, mit einem Silber ETF Vergleich kürzen Sie den Weg zu einem geeigneten Produkt deutlich ab. Hier finden Sie ein Ranking der verfügbaren Silber-Produkte nach Performance, Fondsvolumen oder Verwaltungskosten und können so eine informierte Entscheidung treffen.

Ein Blick auf die in Deutschland angebotenen Anlagen zeigt rasch, dass es sich bei ihnen nicht um Silber ETF, sondern um ETC handelt, von denen die meisten physisch besichert sind. Auch ETC auf Euro-Basis sind darunter.

  • WisdomTree Physical Silver
  • Xtrackers Physical Silver ETC (EUR)
  • iShares Physical Silver ETC
  • Xtrackers IE Physical Silver ETC Securities
  • Invesco Physical Silver
  • Xtrackers Physical Silver EUR Hedged ETC
  • Xtrackers IE Physical Silver EUR Hedged ETC Securities
  • GPF Physical Silver ETC

Die Verwaltungskosten, die anfallen, wenn Sie einen solchen Silber „ETF“ kaufen, belaufen sich bei den meisten Produkten auf 0,45 – 0,49% p. a., damit gehören die ETCs zu den kostengünstigen Investitionen.

Silber ETFs
Bilderquelle: HNK/ shutterstock.com

Silber ETF kaufen in der Schweiz: ZKB ETF auf Silber

Icon Strategie

Einen echten ETF auf Silber, also einen börsengehandelten Fonds mit dem einzigen Basiswert des Silberpreises, können Sie für Ihre Anlagestrategien nutzen, wenn Sie sich jenseits der deutschen Grenzen in der Schweiz umschauen. Denn hier legt die Zürcher Kantonalbank einen Silber ETF auf, der nicht den Einschränkungen des europäischen Wirtschaftsraums unterliegt. Dieser ZKB-Silber-ETF wird durch die emittierende Bank mit Silberbarren besichert.

Nicht nur ist der Silber ETF physisch hinterlegt mit Barren, als Anleger können Sie bei diesem Produkt den Vorteil des Sondervermögensstatus voraussetzen – Ihr Kapital ist selbst bei einer Insolvenz der Bank nicht Teil der Insolvenzmasse. Die jährlichen Kosten für den ETF auf Silber der ZKB liegen mit 0,6% p. a. nicht wesentlich höher als bei den zuvor aufgezählten ETCs, die in Deutschland handelbar sind.

Rohstoff-ETF mit einer gewissen Streuung können ebenfalls als Form der Silber-Investition betrachtet werden. Hier sind Edelmetalle wie Gold und Silber gebündelt mit anderen Rohstoffen, meist Energien wie Öl und Gas. Die Performance dieser Produkte bleibt jedoch hinter den beschriebenen ETC und dem Silber ETF der ZKB zurück und bewegte sich in den letzten Jahren sogar im negativen Bereich.

Jetzt zu XTB 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Echte ETF auf Silber: Silber-Minen ETF

Icon Haken

Wenn man sich von der direkten Anlage in den Rohstoff Silber löst, lassen sich noch weitere Chancen für die Investition ermitteln – in diesem Fall in tatsächliche ETF. Was dann unter der Bezeichnung Silber-ETF angeboten wird, bildet einen Aktienindex ab. Die enthaltenen Unternehmen sind in der Regel Minenbetreiber und Bergbauunternehmen, bei denen Silber einen Teil des Geschäfts ausmacht. Außerdem ist natürlich auch die Direktinvestition in die Anteilsscheine profitabler Konzerne im Silber-Geschäft lohnend. Zu ihnen gehören

  • First Majestic Silver
  • Fortuna Silver Mines
  • Fresnillo
  • Hecla Mining
  • KGHM
  • MAG Silver
  • Pan American Silver
  • Silvercorp Metals
  • SSR Mining
  • Wheaton Precious Metals

Wer in Fonds wie den Global X Silver Miners ETF investiert, kann dies auch bei einer Bank in Deutschland oder bei einem Aktienbroker tun. So können Sie für die Anlage in den Silber ETF comdirect oder eine vergleichbare Direktbank nutzen und möglicherweise sogar einen Sparplan auf einen solchen ETF einrichten.

Silber ETF kaufen
Bilderquelle: Grey82/ shutterstock.com

Was für die Anlage in Silber spricht

Icon Social Media

Die Entscheidung für Silber ETF oder ETC hat für Anleger eine Reihe von Vorteilen. Dazu gehören die meist niedrigen jährlichen Verwaltungskosten, die Möglichkeit, in Produkte auf Euro-Basis ohne Währungsrisiko zu investieren, und die oft physische Besicherung. Überdies müssen Sie sich selbst nicht um Lagerung und Schutz von Edelmetall sorgen.

Dass der Silberpreis steigen wird, ist ebenso wahrscheinlich wie eine entsprechende Entwicklung beim Gold. Beide Metalle sind endliche Ressourcen, die zugleich stark gefragt sind. Besonders der Hunger nach immer neuen Technologie-Komponenten wird den Wert von Silber mit seiner ausgezeichneten Leitfähigkeit in die Höhe treiben. Silber ist also als Schutz vor Inflation mindestens ebenso lohnend wie Gold – auch wenn man hier eine langfristige Anlagestrategie mitbringen sollte.

Jetzt zu XTB 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Silber ETF kaufen leicht gemacht: Das brauchen Sie dafür

Icon Support

Falls Sie noch nie Produkte wie ETF oder ETC gehandelt haben, möchten Sie sich vielleicht zunächst zu den Abläufen informieren. Glücklicherweise sind Silber ETF – und auch ETC – börslich gehandelte Wertpapiere. Fondsanteile zu kaufen ist also relativ einfach, Sie können dies selbstständig tun.

Um Silber ETF kaufen zu können, benötigen Sie zuallererst ein Depot. Das Wertpapierkonto dient der Aufbewahrung von Aktien, Fonds, Zertifikaten und ähnlichen Produkten, ein Prozess, der inzwischen vollständig elektronisch abläuft. In der Regel gehört zum Depot ein Verrechnungskonto, auf dem Kapital für Wertpapierkäufe bereitliegt. Einrichten können Sie das Depotkonto, wo immer Sie möchten – bei einer Filialbank Ihres Vertrauens, bei einer Direktbank oder bei einem Aktienbroker.

Vor der Entscheidung für einen Anbieter steht der Depotvergleich, denn die anfallenden Kosten und Konditionen sollen schließlich die Renditen Ihrer Anlagen nicht schmälern. Meist bieten Direktbanken die günstigsten Bedingungen, und ein Wertpapierdepot kann online schnell eröffnet werden. Sobald das Konto aktiviert ist, kaufen Sie Silber ETF und andere Werte komfortabel über die Ordermaske in Ihrem persönlichen Kundenbereich.

Silber ETF
Bilderquelle: Dusan Petkovic/ shutterstock.com

Mit Sparplänen auf Silber ETF in kleinen Schritten zum Ziel

Icon PC Trading

Eine Einmal-Investition, sei es in Silber ETF, Silber Aktien oder sogar Barren-Silber, geht meist mit einem gewissen Grundkapital einher. Diesen finanziellen Spielraum hat leider nicht jeder, doch auch als Kleinanleger können Sie die Potenziale des Silberpreises für sich arbeiten lassen. Dazu nutzen Sie am besten Sparpläne auf der Grundlage von ETF auf Silber oder Gold bzw. auf die Aktien von Unternehmen im Bergbau- und Minensektor.

Einen Sparplan einzurichten ist schnell und unkompliziert möglich, dabei beginnen die monatlichen Sparraten oft schon bei Beträgen um 25 Euro – Summen, die Sie schon bald nicht mehr wahrnehmen. Im Laufe der Zeit kommt auf diese Weise dennoch ein schöner Betrag zusammen. Bei den meisten Direktbanken können Sie sowohl die Höhe der Raten als auch die Ausführung – monatlich oder seltener – im Onlinebanking einrichten und den Sparplan dann starten. Voraussetzung ist lediglich, dass die Bank Finanzinstrumente wie ETF oder ETC auf Silber anbietet.

Auch in diesem Fall hilft Ihnen ein Depotvergleich, eine Bank auszuwählen, bei der solche Sparpläne möglichst günstig angeboten werden. Damit tun Sie den ersten Schritt zum langfristigen Vermögensaufbau auch mit limitierten Mitteln. Da Sparpläne jederzeit wieder gekündigt werden können, legen Sie sich überdies nicht fest. Und die spätere Auszahlung des angesparten Kapitals kann ebenfalls nach Plan in monatlichen Raten erfolgen.

Jetzt zu XTB 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Silber ETF und Silberpreise im Daytrading

Icon Gewinn

Ein weiterer Weg, vom Silberpreis zu profitieren, soll hier nicht unerwähnt bleiben – nämlich die Kursspekulation mithilfe sogenannter Derivate. Unter den „abgeleiteten“ Finanzprodukten sind Differenzkontrakte wohl die beliebtesten. Sie erlauben dem Halter, von der Wertentwicklung eines Basiswertes zu profitieren, ohne diesen zu kaufen – das CFD gewährt lediglich die Teilhabe am Kurs.

Entwickelt für den steuerfreien Aktienhandel, werden CFDs inzwischen auf zahlreiche Basiswerte aus sämtlichen Anlageklassen angeboten. Dazu gehören der Silberpreis gegen den US Dollar, Silber-Aktien und Silber ETF ebenso wie komplette Aktienindizes. Die Spekulation auf die Wertentwicklung ausgewählter Underlyings kann auf steigende, aber auch auf fallende Kurse erfolgen. Dabei werden die Positionen meist nur kurze Zeit gehalten, selten über einen Börsentag hinaus.

Dank der Hebel, eines kurzzeitigen Darlehens des Brokers, lässt sich das Eigenkapital beträchtlich steigern. Ist eine Strategie erfolgreich, fällt auch die Rendite größer aus. Das macht Rohstoff CFDs für Trader mit begrenztem Startkapital attraktiv. Der Einstieg in den Handel erfolgt über ein Handelskonto bei einem lizenzierten CFD-Broker, wie zum Beispiel XTB. Dieser sollte neben Basiswerten auf Silber möglichst viel Auswahl im Portfolio bereithalten, um seinen Kunden auch weitere Strategien zu ermöglichen.

Im Brokervergleich werden die bekanntesten Anbieter nach festen Gütekriterien gerankt – bewertet werden die Konditionen, die Lizenz und die Zuverlässigkeit der Regulierung des Brokers, daneben die Einlagensicherung, die Kompetenz des Kundensupports und mögliche Schulungsangebote, die es Kunden erleichtern, sich auf das Trading vorzubereiten. Neben dem Ranking liefern Erfahrungsberichte dann weiterführende Angaben zu den Leistungen und Produkten bei einem Broker, die die Auswahl deutlich vereinfachen.

ETFS auf Silber
Bilderquelle: Peshkova/ shutterstock.com

Fazit: Silber ETF kaufen als sinnvolle Ergänzung des Portfolios

Icon Fazit

Mit der Investition in Silber ETF können Sie als Anleger vom Silberpreis profitieren, ohne dabei physisches Silber zu kaufen. Dabei sind echte Silber ETF rar, denn in Deutschland müssen die börsengehandelten Fonds immer einen Korb von Basiswerten abbilden. Der ZKB Silber ETF der Zürcher Kantonalbank ist jedoch ein solcher ETF auf Silber, überdies durch physisches Silber besichert und zu attraktiven Konditionen handelbar.

Was in Deutschland als Silber-ETF angeboten wird, ist hingegen in der Regel eine „Exchange Traded Commodity“ auf der Grundlage des Silberpreises. Alternativ gibt es ETF, die sich auf einen Aktienkorb von Bergbau- und Minenkonzernen beziehen, ebenfalls mit dem Schwerpunkt Silber. Und auch das Daytrading, also die Kursspekulation mit gehebelten Instrumenten wie CFD, kann sich als lohnend erweisen, ebenso wie die Einrichtung von Sparplänen mit überschaubaren monatlichen Raten.

Die Investition in Silber als Ergänzung des eigenen Portfolios ist insofern lohnend, als die Nachfrage nach dem Edelmetall weiterhin steigen wird – bei endlichen Vorkommen. Neben einer grundlegenden Eigeninformation zu Rohstoff- und Edelmetallhandel ist die Auswahl eines seriösen Brokers oder einer Bank mit guten Konditionen ausschlaggebend für den Anlageerfolg. Ein Broker- oder Depotvergleich erleichtert die Übersicht und hilft, den am besten geeigneten Anbieter zu ermitteln.

Jetzt zu XTB 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Silber ETF kaufen FAQs


Warum Silber ETF kaufen?


ETF ermöglichen eine Teilhabe an der Wertentwicklung des Edelmetalls, ohne dass dazu tatsächlich physische Silberbestände gekauft und gelagert werden müssen.


Welche Silber ETF sind die besten?


ETF auf nur einen einzigen Wert oder Rohstoff sind in Deutschland nicht zugelassen. Strenggenommen sind die meisten Produkte, die als Silber ETF im Handel sind, eigentlich ETC. Die Konstruktion ist insofern wichtig, als Exchange Traded Commodities Schuldverschreibungen sind, die keinen Sondervermögensstatus genießen. Als bester Silber ETF kann daher der einzige seiner Art gelten – der ZKB Silber ETF der Zürcher Kantonalbank, der tatsächlich ein Fonds ist und überdies durch physisches Silber besichert.


Wie hoch sind die Silber ETF Kosten?


Ebenso wie bei ETF fallen auch bei ETC auf Silber Verwaltungskosten an. Diese belaufen sich meist auf 0,45 – 0,49% p. a., beim ZKB ETF auf Silber, dem einzigen wirklichen ETF auf den Rohstoff, liegen die Kosten nur wenig höher bei 0,60% p. a. und damit noch immer im günstigen Bereich.


Bilderquelle:

  • shutterstock.com