Admirals Erfahrungen: Rohstoffe und mehr beim Forex- und CFD-Broker

Icon InfoAdmiral Markets, oder Admirals, wie der Broker sich inzwischen nennt, ist einer der langjährigen Anbieter mit einem großen Kundenstamm. Das Kerngeschäft war lange Zeit der Forex- und CFD-Handel, angeboten wird ein umfangreiches Portfolio über alle Anlageklassen, daneben können Anleger bei Admirals in echte Aktien und ETF investieren. Der international aktive Broker unterhält weltweit Niederlassungen, die Website ist in zahlreichen Sprachen verfügbar, so dass Trader in der Bundesrepublik ihre Admirals Erfahrungen auf Deutsch machen.

Gehandelt wird über den populären MetaTrader in den Versionen 4 und 5, dabei können Trader verschiedene Kontotypen wählen, auch eine Admirals Demo für den Einstieg in den Handel gibt es. Die Ausgestaltung der Konditionen ist bei allen Konten günstig und die Ersteinzahlung niedrig. Der Broker wird durch verschiedene Finanzaufsichten lizenziert und reguliert, so dass man Admirals seriös nennen kann.

Im Admirals Review soll unter anderem das Rohstoff-Angebot dieses Brokers unter die Lupe genommen werden – hinsichtlich der handelbaren Werte ebenso wie bezüglich der Konditionen.

Jetzt zu XTB! 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Das Wichtigste in Kürze

  • Internationaler Forex- und CFD-Broker reguliert durch CySEC, ASIC und FCA
  • Großes Handelsangebot für das CFD-Trading sowie echte Aktien und ETF
  • Ersteinzahlung ab 100 Euro abhängig vom Kontotyp
  • Kostenlose Ein- und Auszahlungen
  • Kostenloses Demokonto, sehr gute Bildungsressourcen
Admirals erfahrungen
Das ist die Website des Brokers Admirals

Usability der Website: Erste Admirals Erfahrung online

Icon WegweiserEinsteiger oder Trader auf der Suche nach einem neuen Anbieter bilden sich den ersten Eindruck aufgrund der Website eines Brokers. Die Admirals Erfahrungen beim Besuch der Website sind ausschlaggebend für die Entscheidung, hier ein Handelskonto einzurichten – oder eben nicht. Deshalb ist dies der Ausgangspunkt für den Admirals Test.

Die Anforderungen sind hoch, denn der Broker bietet eine Fülle von Produkten und Services an, die es übersichtlich darzustellen gilt. Dies gelingt gut, denn die wichtigsten Informationen finden Besucher auf einen Blick zusammengefasst auf der Startseite, die komplett auf Deutsch verfügbar ist. Dank des Menüs in der Kopfzeile navigiert der Leser mit einem Klick zu Angaben über die handelbaren Werte, die Software, Konten und Bildungsangebote.

Der Kontakt und der Hilfebereich sind ganz oben auf der Seite verlinkt, ebenso die Möglichkeit, eine Fernwartung über Teamviewer zu starten. Daneben finden sich die Schaltflächen für den Admirals Login und die Kontoeröffnung, die wichtigen Informationen zu Lizenz und Regulierung finden in der Fußzeile Platz.

Jetzt zu XTB 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Regulierung und Einlagensicherung im Admirals Test

Icon Sicher SchlossBeim Handel und bei der Anlage geht es bisweilen um größere Geldbeträge. Die Lizenz und Regulierung eines Brokers durch eine vertrauenswürdige Finanzaufsicht bürgt für die Sicherheit der Handelsumgebung und den Schutz der Einlagen. Wie fallen die Admirals Erfahrungen hinsichtlich der Regulierung aus?

Dank der zahlreichen Niederlassungen ist der Broker nicht nur durch die britische FCA und die australische ASIC, sondern auf Zypern auch durch die CySEC reguliert. Letzteres ist ausschlaggebend für deutsche Trader, deren Ansprechpartner das zypriotische Büro von Admirals ist.

Dank der Regulierung durch die CySEC können Kunden sicher sein, dass die Kundeneinlagen getrennt vom Unternehmensvermögen und auf segregierten Konten verwaltet werden. Zusätzlichen Einlagenschutz bietet mit bis zu 20.000 Euro je Anleger der zypriotische Einlagenschutzfonds.

Admirlas test

Handelsangebot: Starkes Portfolio – auch was Rohstoffe angeht

Icon KryptoDas Kerngeschäft von Admirals ist der CFD-Handel. Hier kann der Broker seinen Kunden tausende von Basiswerten anbieten, die alle Anlageklassen abdecken:

  • 50 Forexpaare
  • 32 Kryptowährungen
  • 43 globale Indizes
  • 3200+ Aktien
  • 374 ETFs
  • Deutsche und US-Staatsanleihen
  • 28 Rohstoffe mit CFDs, auch Edelmetalle wie Gold, Platin, Palladium und Silber, Industriemetalle wie Kupfer, landwirtschaftliche Rohstoffe und Energien

Das ist ein Portfolio, das sich sehen lassen kann, besonders bei der Auswahl der Rohstoffe und Kryptowährungen. Außerdem beinhaltet die Admirals Erfahrung nicht nur das CFD-Trading mit Aktien und ETFs, sondern auch die Möglichkeit, mit einem darauf ausgelegten Handelskonto über den MT5 in echte Aktien und ETFs investieren zu können. Damit bietet Admirals seinen Kunden sehr umfassende Services.

Jetzt zu XTB 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

So fallen die Admirals Erfahrungen mit dem Rohstoffhandel aus

Icon TippRohstoffe sind bei Forex- und CFD-Brokern nicht immer ein wichtiger Teil des Angebots. Nicht allzu selten ist die Situation, dass Kunden zwar ein gut bestücktes Forex-Angebot und dazu Aktien und Indizes vorfinden, bei den Commodities aber lediglich Öl und Gas.

Das ist bei Admirals anders, denn insgesamt 28 handelbare Werte warten darauf, für Strategien genutzt zu werden, darunter

  • 7 landwirtschaftliche Rohstoffe
  • 11 Rohstoff-Futures
  • 4 Energien
  • 6 Metalle
Admirals Test
Admirals bietet den etablierten MetaTrader für das Trading an

Die Metalle, die als Basiswerte angeboten sind, beinhalten Kupfer, aber auch Gold, Palladium, Platin, Silber – außerdem ist Gold zweimal vertreten, zum einen über den Goldpreis in US Dollar, zum anderen in australischen Dollar.

Hinzu kommen internationale Aktien, unter denen auch bekannte Namen aus dem Minen- und Bergbau-Sektor vertreten sind. Trader und Anleger, die einen Schwerpunkt auf Metalle oder andere Rohstoffe setzen, können ihre Strategien also über das Trading und die Direktinvestition realisieren, und das mithilfe unterschiedlicher Finanzinstrumente.

Jetzt zu XTB 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Kosten und Gebühren: Admirals Spreads ab 0,1 Pips

Icon Geld einzahlenNeben dem Handelsangebot sind auch die Admirals Kosten ein wichtiger Faktor für die Bewertung des Brokers. Doch auch hier kann der Broker überzeugen, denn die Kosten und Konditionen der verfügbaren Kontotypen werden transparent dargestellt und lassen sich als günstig bezeichnen. Die Ersteinzahlung beginnt bei 100 Euro, und auf Gebühren für Ein- und Auszahlungen verzichtet Admirals weitgehend.

Die Admirals Spreads richten sich nach dem Kontomodell und beginnen im ECN-Konto bei 0,1 Pips für das Währungspaar EURUSD. Die Kommissionen im Zero-Konto belaufen sich für Forex und Metalle auf 1,80 bis 3,00 US Dollar je Lot, für Cash-Indizes auf 0,05 bis 3,00 US Dollar je Lot und für Energien auf 1,00 US Dollar je Lot. Der Handel ist bei Admirals schon mit Micro-Lots möglich, was Tradern mit kleinem Budget sehr entgegenkommt.

Die Admirals Hebel im CDF-Handel für private Kunden sind limitiert auf höchstens 1:30, je nach der Anlageklasse der gehandelten Werte. Die Orderarten für alle Basiswerte sind Market und Limit Order, Stopp Loss und Stopp Buy, wobei im MT5 weitere Orderarten und Kombinationsorders möglich sind.

Kunden, die bei Admirals Aktien und ETF handeln, nutzen das Investment-Konto mit dem MT5, bei dem der Zugang zum Handel schon mit einer Mindesteinzahlung von 1 Euro möglich ist. Überzeugend ist die Börsenausführung ohne Requotes und die Kommissionen von mindestens 0,01 US Dollar pro Aktie und Half Turn für US-Titel und von 0.12 % des Handelsvolumens für europäische Aktien.

Die volumenabhängigen Kommissionen auf ETFs beginnen bei 0,02 US Dollar und sind frei von Markups oder versteckten Gebühren. Gehandelt wird an den wichtigsten europäischen und nordamerikanischen Börsen. Ist ein Kunde 24 Monate lang nicht aktiv, veranschlagt der Broker rückwirkend Admirals Gebühren von 10 Euro monatlich für Inaktivität.

Admirals Testbericht
Admirals bietet top Handelskonditionen

Handelskonto und Depot: Konten für Anfänger und fortgeschrittene und Admirals Demokonto

Icon PC TradingDie Kontotypen, die ein Broker anbietet, ermöglichen es ihm in vielen Fällen, ganz gezielt bestimmte Kundensegmente anzusprechen. Das ist auch im Zuge der Admirals Erfahrungen nicht anders. Die Kontomodelle sind für Einsteiger und erfahrene Trader ausgestaltet.

  • Admirals Demo für Übungen ohne Risiko
  • Trade MT4/MT5 Konto nach dem Market Maker Modell mit engen Spreads, frei von Kommissionen, Mindesteinzahlung 100 Euro
  • Zero-MT4/MT5 Konto mit ECN-Marktmodell und engen Spreads zuzüglich Kommissionen
  • Invest-MT5 Konto für den Handel mit echten Aktien und ETFs ab 1 Euro

Die Konditionen des Trade-Kontos wenden sich an Einsteiger und Trader, die nur gelegentlich handeln, währen das Zero-Konto mit seinen Bedingungen aktiven Tradern mit hohem Handelsvolumen entgegen  kommt. Der Wertpapierhandel findet über ein eigenes Konto und nur über den MetaTrader 5 statt. Darüber hinaus können Trader auf Wunsch auch ein scharia-konformes Konto nutzen und sich mit der Admirals Demo unverbindlich und kostenlos eine Meinung zu den Leistungen des Brokers bilden.

Jetzt zu XTB 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Ein- und Auszahlungen: Bequeme Zahlungsoptionen und kaum Admirals Gebühren

Icon GewinnIm Test des Brokers dürfen auch Angaben zu den angebotenen Zahlungsmethoden und den damit verbundenen Gebühren nicht fehlen, denn gerade hier kommt es zu Unzufriedenheit, etwa wenn Auszahlungen verzögert werden. Nach den Admirals Erfahrungen gibt es bei diesem Broker jedoch keinen Grund zur Klage.

Die Auswahl der Zahlungswege ist gut, denn Trader können mithilfe von Kredit- oder Debitkarten, per SEPA- oder SOFORT-Überweisung und via Skrill ihr Handelskonto kapitalisieren. Dabei ist die Banküberweisung kostenfrei, bei den anderen Zahlungsmethoden müssen mindestens 50 Euro für die kostenlose Bearbeitung transferiert werden, wer Skrill nutzt, zahle eine Gebühr von 0,9 %, aber min. 1,00 Euro. Die Admirals Auszahlung ist per Banküberweisung zweimal monatlich kostenlos. Auszahlen per Skrill können Trader mit Gebühren von 1 %, mindestens aber 1,00 Euro.

Admirals Erfahrungen

Handelsplattform und mobile Apps: MetaTrader 4 und 5 – auch mobil

Icon Mobile TradingDie angebotene Software ist das Handwerkszeug des Traders und unterstützt im besten Fall die Strategien durch ihre Schnelligkeit, Stabilität und Funktionalität. Während manche Broker proprietäre Handelsplattformen bevorzugen, gibt es bei Admirals Bewährtes. Kunden nutzen bei Admirals MetaTrader 4 und 5. Die bekannte Software ist wegen ihrer zahlreichen Funktionen und der fast unbegrenzten Anpassbarkeit bei Tradern weltweit die Nummer Eins.

Der MT4 und sein Nachfolger, der MT5, punkten vor allem mit der Ausstattung an Indikatoren und Tools für die Technische Analyse. Auch das Erstellen eigener algorithmischer Expert Advisors für die Automatisierung von Strategien ist möglich. Der MetaTrader 5 ist gegenüber seinem Vorgänger aufgrund einer neuen Programmiersprache schneller in der Ausführung, dafür ist jedoch die Auswahl der handelbaren Basiswerte hier geringer als beim MT4.

In der kostenlosen Supreme Edition können beide Versionen um Widgets und zusätzliche Ausstattung ergänzt werden, etwa um die Signale von Trading Central. Neben der stationär installierten Software ist der MT4/MT5 als Webtrader nutzbar und auch als mobile Admirals App für iOS und Android auf dem Smartphone oder Tablet.

Jetzt zu XTB 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Support: Überdurchschnittliche Erreichbarkeit beim Kundenservice

Icon SupportWie gut der Support eines Brokers erreichbar ist, sagt viel darüber aus, wie wichtig dem Anbieter die Kundenbindung ist. Immerhin kommt für jeden Trader früher oder später der Zeitpunkt, dass er auf den Kundendienste zurückgreifen muss. Im Admirals Test erweist sich der umfangreiche FAQ-Bereich als erste Anlaufstelle, denn hier werden die gängigen Fragen thematisch geordnet beantwortet.

Der direkte Kontakt mit dem Support ist jedoch auch umstandslos möglich. Telefonisch erreichen Kunden die Mitarbeiter des deutschen Supports börsentäglich von 9.00 bis 18.00 Uhr, durchgängig verfügbar ist der englische Kundenservice. Außerdem ist ein Live-Chat auf der Website, die Kontaktaufnahme per Whatsapp, Telegram und Facebook-Messenger und der E-Mail-Kontakt Teil des Angebots. Technische Probleme lassen durch Wartungs-Unterstützung per Teamviewer klären.

Admirals Test

Zusätzliche Leistungen: Ausgezeichnete Schulungsangebote

Icon HakenAdmirals begleitet seine Kunden nicht nur beim Einstieg, sondern auch während ihrer weiteren Entwicklung im Handel mit maßgeschneiderten Bildungsressourcen. In Kurs-Modulen, Videos und E-Books werden thematisch alle wichtigen Bereiche behandelt:

  • Forex-Grundlagen
  • Forex-Analyse
  • Forex-Strategie
  • Forex-Indikatoren
  • Handelspsychologie
  • Handelssoftware
  • Automatisierter Handel
  • Alles über den DAX-Handel
  • Fundamentalanalyse
  • CFD-Handel
  • Kryptowährungen
  • Aktien
  • ETFs

Die nach Vorkenntnissen gestuften Bildungsressourcen erlauben es Anfängern, bei Null zu beginnen und die Grundlagen des Tradings zu erlernen. Weiterführende Kenntnisse vermitteln die Aufbau-Seminare, und aktuelle Themen oder Spezialbereiche werden immer wieder ein einem Admirals Webinar in Echtzeit aufgegriffen.

Hinzu kommen Experten-Analysen wie die Admirals DAX Analyse, der Wirtschaftskalender und ein Glossar der Fachbegriffe. Auch der Umgang mit der Software wird anschaulich erläutert, überdies können Kunden von Admirals das Erlernte im Demokonto praktizieren.

Jetzt zu XTB 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Mit der Admirals Demo Zugang zum Rohstoffhandel erhalten

Icon Daumen HochAdmirals gehört zu den Anbietern, die sich vor allem für Trader und Anleger mit einem hohen Interesse an Metallen und Rohstoffen empfehlen. Das belegt das Portfolio des Brokers, aber auch die Ausgestaltung des Bildungsangebots, denn hier wird auch die für Aktionäre so wichtige Fundamentalanalyse behandelt. Überdies steht ein kostenfreies Demokonto für risikolose erste Übungen zur Verfügung.

Das Admirals Demokonto ist eine realistische Handelssimulation über den MetaTrader, mit Zugang zu allen Funktionen und handelbaren Werten, den Chart-Tools und hinreichend virtuellem Kapital für ausgiebige Probe-Trades. Denn der Sinn des Demokontos ist das Vertiefen der theoretischen Lerninhalte ohne finanzielle Risiken für den Nutzer.

Vorteilhaft ist auch, dass Trader, die im Zuge ihrer Admirals Erfahrungen ein Echtgeldkonto einrichten, ihre Demo beibehalten können. In diesem Fall verlängert sich die Laufzeit unbegrenzt und das Spielgeld auf dem Demokonto kann bis zu 500.000 Euro betragen. Damit bietet sich das Übungskonto als Sandbox für das Testen und Optimieren neuer Strategien an.

Admirals Erfahrung

Auszeichnungen und Fachpresse: Preise und Leistungen immer wieder ausgezeichnet

Icon AuszeichnungWenn ein Broker seit langen Jahren im Geschäft ist, wie Admirals, erlauben die erhaltenen Auszeichnungen realistische Rückschlüsse auf die Bewertung der Produkte und Leistungen. Admirals hat seit seiner Gründung wiederholt Awards durch bekannte Portale erhalten, darunter Auszeichnungen für Beratung und Service ebenso wie für das Preis-Leistungs-Verhältnis. Positive Bewertungen in den Bereichen Forex-Handel und CFD-Trading finden sich ebenfalls.

Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass der Kundenservice von Admirals wiederholt gelobt wurde, ebenso wie die Schulungsangebote, die Trader im Zuge ihrer Admirals Erfahrungen nutzen können. Die Besprechung in der Fachpresse umreißt das Bild eines seriösen, kundenorientierten Anbieters mit transparenten Konditionen.

Jetzt zu XTB 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Fazit: Vielseitig überzeugende Admirals Erfahrungen auch bei den Rohstoffen

Icon FazitDie Frage war eingangs, wie die Admirals Erfahrungen insgesamt und auch in Hinblick auf Metalle und Rohstoffe ausfallen. Nach der eingehenden Betrachtung aller Kategorien kann man den Admirals Test mit einer guten bis sehr guten Bewertung schließen. Nicht nur können Trader hier tausende von Werten über CFDs handeln, auch die Anlage in echte Aktien und ETF ist möglich. Edel- und Industriemetalle sowie weitere Rohstoffe dienen der Kursspekulation mit CFDs, aber auch in die Aktien von Bergbau- und Minen-Konzernen können Kunden bei Admirals investieren.

Überzeugend ist die Ausgestaltung der Handelskonten mit transparenten Konditionen und in allen Fällen engen Spreads, auch bei den Konten mit Market Maker Modell. Die Software, nämlich der MetaTrader in beiden Versionen, dürfte vielen Kunden bereits vertraut sein und wird in der Supreme-Edition durch nützliche Widgets angereichert.

Die Regulierung durch verschiedene bekannte Behörden sorgt für umfassenden Einlagenschutz, und die angebotenen Zahlungsoptionen sowie die damit verbundenen Limits und Kosten sind mehr als vernünftig. Trader und Anleger, auch solche, die starkes Interesse an den Potenzialen von Rohstoffen mitbringen, finden mit Admirals einen Anbieter, der ihnen in vielerlei Hinsicht entgegenkommt und wohl auch deshalb zu den führenden Brokern weltweit gehört.

Admirals Test
Der Broker Admirals bietet Rohstoff-CFDs zum Handeln an

Admirals Erfahrungen FAQs

Der ursprünglich britische Broker Admirals ist international an verschiedenen Standorten aktiv und daher auch lizenziert und reguliert durch seriöse Aufsichtsbehörden. Deutsche Trader handeln über das zypriotische Büro von Admirals und damit in einer Handelsumgebung, für deren Sicherheit die CySEC und die Auflagen der MiFID bürgen. Der Einlagenschutz sichert bis zu 20.000 Euro pro Anleger ab.

Kunden können das Admirals Demokonto kostenfrei und unverbindlich nutzen, und zwar über einen Zeitraum von 30 Tagen. Mit der Demo erhalten Nutzer den Zugang zu allen handelbaren Werten und sämtlichen Funktionen des MetaTraders. Bei der Einrichtung eines Echtgeldkontos lässt sich die Demo unlimitiert weiter nutzen.

Neben der stationären und webbasierten Nutzung des MetaTraders 4 und 5 sorgt die Admirals App für den mobilen Zugriff auf das Handelskonto. Die App ist für Endgeräte auf der Grundlage von Android oder iOS kostenlos verfügbar und lässt hinsichtlich ihrer Funktionalität gegenüber der Desktop Software nichts vermissen. Trader können ihre Strategien so auch über das Smartphone oder Tablet jederzeit kontrollieren.

Bilderquelle:

  • admiralmarkets.com