Goldaktien kaufen: Was sind Goldaktien?

Icon Info

Der Goldpreis hat sich seit Anfang 2020 trotz oder vielleicht wegen des Corona-bedingten Stillstands sehr gut entwickelt. Wertsteigerungen um +27% trotz Pandemie machen das Edelmetall für private Anleger interessant. Hinzu kommt, dass Gold als Investition gerade bei anhaltenden Niedrigzinsen und steigender Inflation ins Auge gefasst wird.

Dabei geht es für Anleger letztlich um die Frage Gold oder Aktien – Gold Aktien kaufen ist eine Lösung, die die Vorteile beider Anlageformen zusammenbringt. Die Anteilsscheine, die als Goldaktien bezeichnet werden, stammen in der Regel von Bergbauunternehmen und Goldminenbetreibern. Vor der Investition in Gold Minen Aktien sollte jedoch die eingehende Information über die fraglichen Konzerne stehen.

Jetzt zu XTB 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Das Wichtigste in Kürze

  • Gold Aktien kaufen eröffnet privaten Anlegern die Vorteile von Gold und Aktien zusammen.
  • Bei Goldaktien handelt es sich in der Regel um Aktien von Goldminen-Betreibern.
  • Aktien auf Gold und in diesem Bereich angesiedelte Konzerne profitieren häufig von der Goldpreis-Entwicklung.
  • Gold Aktien News dienen als Informationsgrundlage vor dem Kauf.
Goldaktien kaufen
Bilderquelle: TippaPatt/ shutterstock.com

Gold Aktien: Was sich Anleger darunter vorstellen müssen

Icon Social Media

Die Zinsen für konventionelle Geldanlagen bewegen sich seit mehr als zehn Jahren auf einem Niveau, das gegen Null geht. Damit sind selbst konservative Anleger gezwungen, sich nach Alternativen zum Sparkonto und Festgeld umzusehen. Aktien sind eine Möglichkeit, mit dem eigenen Kapital noch attraktive Renditen zu erzielen.

Der Zugang zum Wertpapierhandel war überdies noch nie so leicht – denn das eigene Depot kann man selbstständig online verwalten. Mit intuitiv bedienbaren Apps und geringen Handelskosten machen Neobroker Wertpapiere – und damit auch Gold Aktien – selbst für junge Menschen gut erreichbar. So können Sie vergleichsweise unkompliziert auf die Wertentwicklung von Unternehmen spekulieren, deren Kerngeschäft sich um das Edelmetall Gold dreht.

Wenn Sie Goldaktien kaufen, können Sie damit an den Entwicklungen an den Goldmärkten teilhaben und möglicherweise eine gute Rendite erzielen. Die Investition in Gold Aktien unterscheidet sich jedoch von einem Festgeldkonto bei der Bank dahingehend, dass es sich um eine spekulative Anlage handelt. Das liegt daran, dass der Wert von Aktien an der Börse zwar über Angebot und Nachfrage geregelt wird, diese werden jedoch beeinflusst durch eine ganze Reihe von geopolitischen Faktoren – und die Erwartungen der Anleger.

Bevor Sie Gold Aktien kaufen, sollten Sie sich deshalb eingehend mit dem Umfeld vertraut machen, in dem die emittierenden Unternehmen angesiedelt sind. So können Sie für sich selbst die Frage Gold oder Aktien schlüssig beantworten und Goldaktien zu einer wertvollen Bereicherung Ihres Portfolios machen. Überdies können Sie mit Gold ETF auf ganze Aktienkörbe spekulieren oder mit CFDs auf Goldaktien ohne den Aktienkauf von der Wertentwicklung profitieren.

Jetzt zu XTB 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

So funktioniert die Anlage in Gold Aktien

Icon Wegweiser

Die Investition in Gold Aktien ist, wie beschrieben, kein Kauf von Wertpapieren direkt auf den Rohstoff Gold. Auch solche Finanzinstrumente gibt es, sie sind jedoch anders ausgestaltet – vor allem Gold ETC wie der bekannte Xetra Gold eröffnen Ihnen diese Möglichkeit. Goldaktien sind dagegen Anteilsscheine an einem Unternehmen aus der Goldbranche.

Um Rohstoff Aktien ausgeben zu können, müssen Konzerne zunächst den aufwändigen Prozess der Börsenzulassung durchlaufen. Danach haben sie mit den Anteilsscheinen die Möglichkeit, Fremdkapital für weitere Entwicklung und Strategien aufzunehmen. Die Aktionäre ihrerseits werden Miteigentümer und haben Anteil an der Wertentwicklung des Unternehmens und möglichen Gewinnausschüttungen.

Goldaktien im weitesten Sinne sind Anteile an Unternehmen, die Goldvorkommen erschließen, abbauen, verarbeiten. Die meisten von ihnen sind Betreiber von Goldminen. Dabei ist Gold oft nicht das einzige Standbein, auch die Förderung von anderen Metallen wie Silber oder Kupfer gehört nicht selten zum Kerngeschäft.

Goldaktien
Bilderquelle: Peshkova/ shutterstock.com

Goldminen Aktien: Wie lohnend ist die Investition?

Icon Gewinn

Goldaktien als Anteile an Goldminen-Betreibern beteiligen Sie als Aktionär an der Entwicklung der ausgewählten Unternehmen. Doch die Wertentwicklung der Bergbau-Konzerne korreliert nicht zwangsläufig direkt mit dem Goldpreis. Auch die Standorte der Goldminen, die Unternehmensstrategien und wirtschaftliche, politische oder natürliche Ereignisse im Arbeitsumfeld beeinflussen die Renditen.

Als Anleger tätigen Sie Ihre Aktienkäufe in der Erwartung, dass der Wert der ausgewählten Unternehmen langfristig steigt. Zu welchen Goldaktien Sie dabei greifen, ist durch das verfügbare Kapital, aber auch die eigene Risikoneigung definiert. Denn eine profitable Goldmine in einer wenig stabilen Region kann unter Umständen die Hoffnungen der Anleger enttäuschen, verglichen mit durchschnittlichen Erträgen an einem Standort irgendwo in Kanada oder den USA.

Außerdem benötigen Sie bei der Anlage in Aktien einen langen Atem. Die Unternehmensanteile lohnen sich selten in überschaubaren Zeitspannen. Ein Aktienportfolio erweist sich über Jahre oder Jahrzehnte als profitabel – Gold Aktien als indirekte Investition in die Wertentwicklung des Rohstoffs Gold sind hier keine Ausnahmen. Die Entscheidung für die Produkte hängt also wesentlich auch von Ihren Anlagezielen ab.

Jetzt zu XTB 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Goldaktien Übersicht: Die bekanntesten Minenbetreiber

Icon Blatt Stift

Eine erste Goldaktien Übersicht bietet ein entsprechender Index – der Best of Gold Miners Index. Der Index fasst die Entwicklung der bekanntesten internationalen Goldminen Aktien zusammen. Entsprechend ihrer Gewichtung im Index sind dies

  • Kirkland Lake 34,29 %
  • Endeavour Mining PLC 11,64 %
  • Barrick Gold 10,65 %
  • B2Gold 8,07 %
  • Newmont Mining 7,95 %
  • SSR Mining I 6,60 %
  • Kinross Gold 6,48 %
  • Agnico Eagle Mines 5,68 %
  • Yamana Gold 4,39 %
  • Oceanagold 2,66 %
  • McEwen Mining 1,59 %
Goldaktien handeln
Bilderquelle: Olivier La Moal/ shutterstock.com

Dabei sind es nicht zwangsläufig die „Platzhirsche“ unter den Minenbetreibern, die für Anleger die besten Renditen abwerfen. Bei ihnen gilt oft, wie bei fast allen Blue Chips, dass sich die Kurse weitgehend verfestigt haben. Bevor Sie zu Kirkland Lake oder Barrick Gold Corp. Aktien greifen, lohnt sich deshalb ein Blick auf die Details.

Barrick Gold Aktien

Icon Glühbirne

Das bekannte Unternehmen Barrick Gold ist ein kanadischer Goldminenbetreiber, der neben Gold auch das begehrte Industriemetall Kupfer fördert. Das Unternehmen hat Standorte in dreizehn Ländern, unter denen allerdings auch Minen in Mali, im Kongo oder in südamerikanischen Staaten sind. Die jährliche Fördermenge betrug 2019 rund 5 Millionen Unzen Gold, ging allerdings 2020 um etwa 13 % zurück. Trotz eines Zusammenschlusses mit einem der größten Konkurrenten und des Betriebs der weltgrößten Goldförderung in den Nevada Gold Mines ist der Kurs der Barrick Gold Aktie in 2021 um mehr als 3% gefallen.

Jetzt zu XTB 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Kirkland Lake Gold Aktien

Wesentlich besser sieht die Entwicklung bei der kanadischen Kirkland Lake Gold aus. Das Unternehmen erhielt seine jetzige Form durch einen Merger dreier Goldminenbetreiber im Jahr 2016 und verdankt seine guten Geschäfte ergiebigen Goldminen, hauptsächlich der Macassa-Goldmine in der kanadischen Provinz Ontario und der Fosterville Goldmine im australischen Bundesstaat Victoria. Von 2018 bis 2021 hat diese Gold Aktie ihren Wert nahezu vervierfachen können und dürfte sich auch jetzt noch lohnen.

Agnico Eagle Mines Gold Aktien

Icon Mobile Trading

Auch Agnico ist ein kanadisches Unternehmen mit langer Marktpräsenz, der Name ist aus den Periodensymbolen für Silber, Nickel und Kobalt zusammengesetzt, doch mittlerweile ist die Goldförderung der Schwerpunkt des Minenbetreibers. Seine Umsätze macht Agnico Eagle Mines dank acht Lagerstätten in Mexiko, Finnland und Kanada, außerdem sind weitere Projekte in der Erschließungsphase.

Da die aktiven Minen sehr kostengünstig betrieben werden, und drei weitere in nächster Zukunft in Betrieb genommen werden sollen, sieht das Unternehmen eine deutliche Steigerung der Produktion noch für 2021 voraus. Zum Vorteil gereicht Agnico außerdem, dass der Goldgehalt an den Lagerstätten des Unternehmens rund doppelt so hoch liegt wie an den Förderorten der Wettbewerber.

Gold aktien kaufen
Bilderquelle: ImageFlow/ shutterstock.com

Profit mit Bergbau-Konzessionen: Royal Gold Aktien

Icon PC Trading

Nicht alle Goldaktien sind jedoch als Gold Minen Aktien auf den Goldbergbau beschränkt – eine der seltenen, aber profitablen Ausnahmen ist die Royal Gold. Das börsennotierte Unternehmen ist kein Minenbetreiber, sondern vergibt Konzessionen und unterstützt Bergwerksbetreiber mit Finanzierungslösungen.

Durch die finanzielle Beteiligung kann Royal Gold von den Erträgen von rund vierzig lukrativen Goldminen profitieren – ohne selbst über ausgedehnte Infrastrukturen und Arbeitsmittel verfügen zu müssen. Die Vorteile, die Royal Gold dabei ausschöpft, sind zweierlei – zum einen bestehen sie in Einnahmebeteiligungen, zum anderen in der Möglichkeit, das geförderte Edelmetall von den Geschäftspartnern für einen Bruchteil des Marktwertes zu kaufen und weiter zu verkaufen.

Beides eröffnet glänzende Gewinne, und da Royal Gold in Zukunft noch weitere 18 Minen unter Vertrag hat, dürften sich diese noch verbessern. Ausgaben hat das Unternehmen demgegenüber selbst kaum – denn die Geschäfte liegen in den Händen von weniger als zwei Dutzend Mitarbeitern.

Jetzt zu XTB 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Aktien auf Gold: Die wichtigsten Kennzahlen der Fundamentalanalyse

Icon News

Rohstoffpreise wie der Goldkurs unterliegen Schwankungen dank zunehmender oder abnehmender Nachfrage – so wurde während der Corona-Pandemie 2020 von Schmuckherstellern deutlich weniger Feingold abgenommen. Eine der Ursachen war wohl das weitgehende Verbot von Events und damit ein Mangel an Motiven und Gelegenheit für Schmuckkäufe.

Dennoch haben die Minen Aktien, Gold Kurs beiseite, während dieser Zeit Kursgewinne verbuchen können. Um vorausschauend zu investieren, müssen Sie also die Gold Aktien News berücksichtigen und daneben die Konzerne, die Sie interessieren, anhand der wichtigsten Unternehmenskennzahlen überprüfen.

Die Fundamentalanalyse ist weniger schwierig, als Sie vielleicht denken, und liefert durch die Anwendung betriebswirtschaftlicher Kennzahlen eine recht akkurate Bewertung eines Unternehmens. Damit können Sie Ihre Anlageentscheidung anhand von Unternehmensstrategien, geschäftliche Prognosen und Liquidität treffen. Denn auf bloße Empfehlungen Dritter sollten Sie sich bei der Entscheidung für Gold Aktien nicht verlassen.

Aktien auf Gold
Bilderquelle: Andrey Popov/ shutterstock.com
  • Den tatsächlichen Wert eines börsennotierten Unternehmens können Sie anhand von Aktienkurs und Marktkapitalisierung Die Nachfrage nach den Aktien im täglichen Handel lässt außerdem Rückschlüsse darüber zu, wie hoch die Erwartungen an ein Unternehmen gesetzt sind. Wenn Sie zum ersten Mal Gold Aktien kaufen, sind Anteilsscheine mit relativ zuverlässiger Wertentwicklung und möglichen Dividenden die beste Wahl.
  • KGV, KBV und Co.: In Relation zum Aktienkurs werfen die Zahlen zu Umsatz, Gewinn und Buchwert Licht auf die tatsächlichen Gewinne des Unternehmens, aber auch darauf, ob es an der Börse unter- oder überbewertet ist. Umsätze müssen zunächst bereinigt werden, erst nach Abzug von Kosten wie Steuern oder Abschreibungen erweist sich der tatsächliche Gewinn. Ein niedriges Kurs-Gewinn-Verhältnis ist ein Indikator dafür, dass eine Goldaktie noch günstig zu haben ist.
  • Cashflow und Umsätze dürfen bei einer eingehenden Prüfung von Unternehmen ebenfalls nicht fehlen. Die entsprechenden Angaben finden Sie als potenzieller Aktionär in der Regel auf den Investorenseiten des Internetauftritts von in Frage kommenden Konzernen.
  • Die Verteilung der Anteilsscheine, also die Frage, ob ein Großteil der Aktien in Streubesitz und damit im freien Handel ist, lässt erkennen, wie viel Einfluss die Geschäftsführung direkt ausüben kann, liefert aber auch Hinweise auf potentielle Volatilität. Denn je stärker ein Wert gehandelt wird, um so wahrscheinlicher sind ausgeprägte Kursschwankungen.
  • Auch die Betrachtung von Geschäftsleitung und Strategien ist wichtig – achten Sie auf Gold Aktien News direkt vom Unternehmen, etwa in Form von Pressemeldungen. Ein wenig konstantes Vorgehen ist ein Alarmsignal, das auf wechselnde Geschäftsführer oder Uneinigkeit an der Führungsspitze hinweist.
Jetzt zu XTB 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Gold Aktien kaufen mit dem Wertpapierdepot

Icon Stift

Wenn Sie die Entscheidung treffen, Goldaktien kaufen zu wollen, können Sie die Wertpapiere über deutsche und internationale Börsen handeln. Dazu benötigen Sie einen entsprechenden Zugang – und den erhalten Sie über eine Bank oder einen Aktienbroker. Um die erworbenen Goldaktien dann aufzubewahren, ist außerdem ein Wertpapierdepot notwendig, denn Papier-Aktien wie früher werden kaum jemals ausgegeben. Das Depot verwalten Sie selbst über Ihr Online-Banking.

Wo Sie das Wertpapierkonto führen, ist Ihnen überlassen. Ausschlaggebend ist, dass Sie sich mit einem Anbieter sicher fühlen und die Kosten Ihre Renditen nicht schmälern. Ein Depot können Sie bei Ihrer Filialbank führen, aber auch im Direktbanking, wo die Konditionen meist günstiger sind. Andernfalls ist auch der Handel über einen Aktienbroker online möglich, manche Broker verzichten sogar darauf, Orderkosten zu erheben.

Ein Brokervergleich oder Depotvergleich führt auf dem schnellsten Weg zum Ziel. Hier können Sie sich einen Überblick über die besten Anbieter verschaffen und erfahren auch gleich alles Wissenswerte über deren Handelsangebot, die Kosten und Gebühren, Regulierung und Einlagenschutz.

Gold Aktien handeln
Bilderquelle: photo952/ shutterstock.com

Am Kurs von Goldaktien teilhaben mit Derivaten

Icon Haken

Goldaktien kaufen ist im Gegensatz zum Erwerb von Barrengold nicht unbedingt mit hohem finanziellem Aufwand verbunden. Doch nicht jeder Anleger möchte sich über längere Zeit festlegen. Glücklicherweise können Sie auch in kürzeren Zeitrahmen auf die Wertentwicklung von Goldaktien spekulieren, ohne diese dafür kaufen zu müssen. Im außerbörslichen Handel stehen dafür Finanzinstrumente wie Rohstoff CFDs zur Verfügung.

Mit Differenzkontrakten können Sie auf die Kursverläufe von Gold Aktien spekulieren, aber auch auf die Performance ganzer Indizes wie dem Best Gold Miners Index oder Gold ETFs und Gold ETCs. Und auch der Preis des Edelmetalls selbst kann als Basiswert für das CFD-Trading genutzt werden. Hinzu kommen tausende von Basiswerten aus allen anderen Anlageklassen, so dass vielseitige Strategien möglich sind.

Die „contracts for difference“ lassen sich außerdem nicht nur für die Spekulation auf steigende Kurse verwenden – mit Short-CFDs können Sie auch bei fallenden Kursen noch Renditen erzielen. Da Ihr Eigenkapital mit dem Hebel, einer Kreditlinie des Brokers, erhöht wird, lohnt sich die Aufnahme des Tradings schon mit begrenzten Mitteln. Ihr Partner ist in diesem Fall ein spezialisierter CFD-Broker, bei dem kein Depot, sondern ein Handelskonto geführt wird.

Jetzt zu XTB 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Fazit: Gold Aktien kaufen und an der Wertentwicklung von Minenbetreibern teilhaben

Icon Fazit

Gold ist gefragt – nicht zuletzt auch wegen der Niedrigzinsen, verbunden mit steigender Inflation. Anleger, die auf ihre Einlagen bei Banken sogar Strafzinsen zahlen, suchen nach Auswegen, mit denen Kapitalerhalt und sogar Renditen noch möglich sind. Die Anlage in Gold ist eine davon. Die Nachfrage nach Gold steigt, doch Barrengold ist nicht jedermanns Sache – denn neben den Anschaffungskosten kommt das Kriterium der sicheren Lagerung ins Spiel, und der spätere gewinnbringende Wiederverkauf.

Gold Aktien kaufen bietet sich als Alternative an. Mit dem Kauf der Anteilsscheine werden Aktionäre Teilhaber an Unternehmen überwiegend aus dem Sektor der Minen- und Bergwerksbetreiber. Die größten Anbieter sind vergleichsweise gut aufgestellt und erwarten die Erschließung neuer Lagerstätten und damit steigende Umsätze.

Vor der Anlage in Goldaktien sollte die eigene, eingehende Prüfung der Werte stehen, um eine informierte Anlageentscheidung treffen zu können. Neben der Direktinvestition ist auch die Kursspekulation auf Gold Aktien, Indizes wie den Best Gold Miners und sogar Gold ETC möglich. Der Erfolg hängt in jedem Fall zumindest zum Teil von der Auswahl der Bank oder des Brokers ab.

Ein vertrauenswürdiger Partner leistet mit einem gut aufgestellten Handelsangebot und günstigen Konditionen einen wichtigen Beitrag zum Gelingen Ihrer Strategien. Kommen dazu noch Informationsmöglichkeiten und ein kompetenter Support, profitieren Sie von fundierter Unterstützung. Mit einem Depot- oder Brokervergleich kommen Sie schneller zum Zug, wenn Sie Goldaktien kaufen wollen.

Gold Aktien kaufen FAQs


Welche Gold Aktie kaufen?


Welche Goldaktie für Sie als Anleger lohnend ist, hängt ganz von Ihren persönlichen Zielen und Ihrer Risikoneigung ab. Sehr gute Renditen lassen sich bisweilen mit der Investition in Außenseiter erzielen, oder mit dem Kauf von Aktien aus Schwellenländern – doch die Risiken sind hier entsprechend höher. Auf jeden Fall ist die eingehende Beschäftigung mit dem Unternehmen, der Performance der Aktie und dem geschäftlichen Umfeld zu empfehlen, bevor Sie Goldaktien kaufen.


Wo in Gold investieren?


Sie können Ihre Anlage in Goldaktien bei der Bank Ihres Vertrauens tätigen, aber auch bei einem Aktienbroker. Die Seriosität des Finanzdienstleisters, zusammen mit möglichst niedrigen Kosten und einer guten Auswahl an Goldaktien sollte hier entscheidend sein. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, bei einem CFD-Broker auf die Kursentwicklung von Gold Aktien oder Gold zu spekulieren – ohne diese Basiswerte wirklich zu kaufen.


Wie kann ich Gold Aktien kaufen?


Mit einem Wertpapierdepotkonto bei einer Bank oder einem Broker können Sie über die Suchfunktion auf der Website des Anbieters nach Goldaktien suchen. Anschließend platzieren Sie Ihre Order in der dafür vorgesehenen Ordermaske. Sie geben die Wertpapierkennziffer der Aktie, die gewünschte Stückzahl, den Handelsplatz, aber auch den maximal zu zahlenden Betrag ein. Die Order wird anschließend ausgeführt, sobald die angegebenen Parameter greifen, die Goldaktien werden dann in Ihr Depot eingebucht.


Bilderquelle:

  • shutterstock.com