Goldbarren Preisvergleich: 2 g, 5 g, 100 g und 1.000 g im Vergleich

Die Inflation wird immer höher. Aus diesem Grund wird es zunehmend attraktiver, in Gold zu investieren. Denn Gold ist ein seltenes Edelmetall und die verfügbare Menge ist dadurch begrenzt. Im Folgenden gehen wir auf unseren Goldbarren Preisvergleich ein. Dabei zeigen wir auch, bei welchen Stückelungen die Käufer das beste Preis Leistungs Verhältnis erhalten. Zudem besprechen wir, wie sich die Preise für Gold entwickeln.

Bilderquelle: whiteMocca/ shutterstock.com
  • Wer in Gold investiert, sollte darauf achten, dass er Produkte mit 24 Karat kauft
  • Das beste Preis Leistungs Verhältnis ergibt sich in der Regel bei Gewichten zwischen 31,1 g und 1.000 g
  • Goldbarren sind bereits ab 1 g verfügbar
  • Am günstigsten ist es in der Regel, wenn die Goldbarren online gekauft werden
Jetzt zu Admirals 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Was ist der Goldbarren Preisvergleich?

  • Gold wurde von den Menschen bereits vor 4000 Jahren genutzt
  • Heutzutage wird es nicht mehr als Zahlungsmittel eingesetzt, sondern vor allem zur Geldanlage
  • Gold ist ein seltenes Edelmetall, das weltweit verfügbare Angebot ist somit begrenzt
  • Aus diesem Grund entscheiden sich viele Anleger dazu, zumindest einen Teil ihres Vermögens in Edelmetalle zu investieren
  • Das ist auch besonders dann sinnvoll, wenn die Inflation hoch ist
  • In Zukunft ist damit zu rechnen, dass die Nachfrage nach Gold weiter zunehmen wird
  • Das dürfte sich dann auch positiv auf die Preise auswirken
  • Gold kann daher eine interessante Kapitalanlage sein
  • Goldbarren werden in verschiedenen Gewichten angeboten
  • So haben die Käufer beispielsweise die Möglichkeit, einen Barren mit einem Gewicht von 1 g zu kaufen
  • Allerdings ist das Preis Leistungs Verhältnis in der Regel besser, wenn man sich für höhere Gewichte entscheidet
Bilderquelle: vetre/ shutterstock.com
  • Denn in diesem Fall sinken für die Hersteller die Produktionskosten
  • Der ideale Bereich ist erfahrungsgemäß zwischen 31,1 g und 1.000 g zu finden
  • 31,1 g entspricht dabei dem Gewicht einer Gold Unze
  • Ein Barren mit 1 g kann rund 70 Euro Kosten
  • Bei einem Gewicht von 100 g müssen die Käufer mit einem Preis von rund 6.000 Euro rechnen
  • Um Gold als Wertanlage zu können, ist es empfehlenswert, sich für solche Produkte mit 24 Karat zu entscheiden
  • Damit wird der Feingehalt des Edelmetalls angegeben
  • Gold mit 24 Karat ist am teuersten
  • Wichtig ist auch, dass die Kunden beim Kauf ein Zertifikat erhalten, welches die Echtheit bescheinigt
  • Goldbarren Preisvergleich: Der Preis kann starken Schwankungen unterliegen
  • Auch zwischen den einzelnen Herstellern gibt es Unterschiede
  • Die günstigsten Produkte bieten in der Regel online Händler
  • Denn diese müssen keine teuren Filialen unterhalten
  • Nach dem Kauf werden die Edelmetalle zugeschickt (versichert) oder können auch eingelagert werden
  • Unseren Erfahrungen nach erfolgt der Versand normalerweise binnen weniger Tage
  • Wir bewerten regelmäßig die verschiedenen Hersteller und zeigen auch, wo die Kunden aktuell die günstigsten Preise erwarten können
Jetzt zu Admirals 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Goldbarren Preisvergleich: Das Edelmetall als Wertanlage

Icon CFD Trading

Gold hat die Menschen schon immer fasziniert. So wurde das Edelmetall schon vor 4000 Jahren dazu eingesetzt, um Handel treiben zu können. Zudem eignet sich Gold sehr gut als Wertanlage. Bekanntermaßen ist Gold ein seltenes Edelmetall. Aus diesem Grund ist das weltweite Angebot an Gold begrenzt.

Im Laufe der Zeit hat sich die Funktion von Gold verändert. So ist es heutzutage beispielsweise nicht mehr üblich, dass Edelmetall als Zahlungsmittel zu nutzen. Vielmehr hat Gold eine große Bedeutung als Wertanlage.

Gerade im Moment sorgt die hohe Inflation dafür, dass sich immer mehr Menschen dazu entscheiden, einen Teil ihres Vermögens in Gold anzulegen.

Da das Angebot an Gold begrenzt ist, kann der Rohstoff nicht beliebig vervielfältigt werden. Das Angebot ist daher knapp, was tendenziell für steigende Preise gesorgt. Jedoch kann es beim Goldpreis auch immer wieder zu Schwankungen kommen. (Siehe auch den Beitrag zu 1g Goldbarren kaufen , Goldbarren kaufen 1kg oder Goldmünze oder Goldbarren).

Das bedeutet zusammengefasst:

  • Gold ist ein seltene Rohstoffe
  • Das Edelmetall wird von den Menschen schon seit 4000 Jahren verwendet
  • Heutzutage wird das Edelmetall vor allem als Wertanlage genutzt
  • Die hohe Inflation sorgt dafür, dass viele Menschen darüber nachdenken, Gold zu kaufen
  • denn Gold ist ein knapper Rohstoff
Bilderquelle: VladKK/ shutterstock.com

Die verschiedenen Barren

Icon Info

Für einen Goldbarren Preisvergleich spielt das Gewicht des Edelmetalls eine entscheidende Rolle. Die Käufer haben dabei die Auswahl zwischen verschiedenen Stückelungen. Daher ist es nicht erforderlich, einen schweren Barren mit 1.000 g zu kaufen, um damit eine Rendite generieren zu können.

Die kleinsten Goldbarren haben ein Gewicht von 1 g. Weitere Stückelungen sind zum Beispiel 2 g, 5 g und 10 g.

Bei vielen Käufern sind auch die Gold Unzen beliebt. Eine solche Unze wiegt 31,1 g. Bei den meisten Händlern können die Kunden zwischen Tafelbarren, Geschenkbarren und Anlagebarren auswählen.

Jetzt zu Admirals 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Goldbarren Preisvergleich: Auf die Echtheit achten

Icon Glühbirne

Wer Gold kaufen möchte, sollte auch darauf achten, dass er von den Herstellern ein Zertifikat erhält. Denn damit wird die Echtheit der Edelmetalle bestätigt. Zudem ist es üblich, dass die Produzenten der Edelmetalle die einzelnen Goldbarren prägen. Auch das ist wichtig, um die Echtheit zu bescheinigen. Bekannte Hersteller sind beispielsweise Perth Mint, Umicore, Heraeus und Heraeus Kinebar.

Zusammenfassend bedeutet das:

  • Goldbarren werden in verschiedenen Stückelungen angeboten
  • Das niedrigste Gewicht beginnt bei 1 g
  • Eine Gold Unze hat ein Gewicht von 31,1 g
  • Beim Kauf sollten die Käufer auf die Echtheit der Edelmetalle achten
  • Es kommt dabei auf die Prägung der Barren und die ausgestellten Zertifikate an
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist preisvergleich-goldbarren-100g.jpg
Bilderquelle: Junjira Limcharoen/ shutterstock.com

Goldbarren Preisvergleich: Online Händler bieten häufig günstigere Preise

Icon Gewinn

Bei einem Goldbarren Preisvergleich zeigt sich immer wieder, dass es größere Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern gibt. Wie gesagt, hängt der grundsätzliche Preis vom Weltmarktpreis ab. Dabei kommt es auf das Angebot und die Nachfrage an.

Allerdings haben die Hersteller einen Spielraum, wenn es um die Preisgestaltung geht.

Häufig ist es dabei am günstigsten, sich für einen online Händler zu entscheiden. Denn solche Händler haben den Vorteil, dass sie beispielsweise keine teuren Filialen betreiben müssen. Diese Kostenersparnis kann dann an die Kunden weitergegeben werden.

Ohnehin ist es heutzutage üblich, dass fast alle Edelmetall Händler auch über einen online Shop verfügen.

Die Kunden können beim Kauf entscheiden, ob die Goldbarren an sie versendet werden sollen oder ob eine Einlagerung erfolgen soll.

Jetzt zu Admirals 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Goldbarren Preisvergleich: Die Barren werden normalerweise schnell geliefert

Icon Kaufen

Der Kauf in einem Online Shop erfolgt erfahrungsgemäß sehr einfach und unkompliziert. So stehen in der Regel verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Der Versand erfolgt dann in anonymen Paketen, die auch versichert sind.

Wir nehmen regelmäßig die verschiedenen Händler unter die Lupe und bewerten dabei beispielsweise auch, wie groß das Angebot an Goldbarren ist. Außerdem zeigen wir, welche Händler aktuell die günstigsten Preise bieten.

Zusammenfassend bedeutet dies:

  • Edelmetalle können heutzutage auch leicht online eingekauft werden
  • So verfügen die meisten Händler heutzutage über einen online Shop
  • Es gibt außerdem Anbieter, die ihre Barren ausschließlich online anbieten
  • Diese bieten häufig die günstigsten Konditionen
  • So verfügen sie über den Vorteil, dass sie keine teuren Ladengeschäfte unterhalten müssen
  • Der Versand erfolgt in der Regel schnell und in versicherten Paketen
  • Die Kunden haben allerdings auch die Möglichkeit, die Goldbarren bei den Händlern einlagern zu lassen
Bilderquelle: VladKK/ shutterstock.com

Goldbarren 100 Gramm Preisvergleich

Icon Geld einzahlen

Eie bereits erwähnt, wird Gold heutzutage von vielen Anlegern als Wertanlage genutzt. Das Ziel besteht daher darin, eine Rendite zu erzielen. Die Preise von Edelmetallen wie Gold und Silber ergeben sich auf dem Weltmarkt durch Angebot und Nachfrage. Daher können sich die Preise jeden Tag verändern.

Die Kunden sollten dabei auch folgendes wissen: Die Stückelungen der Goldbarren haben einen Einfluss darauf, wie hoch der Kaufpreis ist.

So findet sich unseren Erfahrungen nach das beste Preis Leistungs Verhältnis in der Regel bei solchen Barren, die ein Gewicht zwischen 31,1 g und 1.000 g haben.

Das bedeutet: Wer 100 Goldbarren mit einem Gewicht von 1 g kauft, zahlt in der Regel deutlich mehr als derjenige, der einen einzigen 100 g Barren kauft.

Jetzt zu Admirals 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Goldbarren 25 Gramm Preisvergleich

Icon Gewinn

Die gleiche Situation ergibt sich auch beim Vergleich von Goldbarren mit 2 und 5 g: Die Barren mit 5 g verfügen in der Regel über ein besseres Preis Leistungs Verhältnis als diejenigen mit 2 g.

Erklären lässt sich das wie folgt: Für die Produktion eines Barren entstehen bei den Herstellern bestimmte Kosten. So müssen die Goldbarren beispielsweise gegossen und geprägt werden. Bei 100 Barren fallen diese Kosten daher auch 100 mal an. Daher sind kleinere Stückelungen in der Regel teurer als größere Stückelungen. Wer daher Gold mit einem Gewicht von 100 g kaufen möchte, der sollte nach Möglichkeit nur einen einzigen Barren mit 100 g erwerben.

Bilderquelle: Cloudy Design/ shutterstock.com

Goldbarren Preisvergleich

Icon Tipp

Als nächstes zeigen wir einige Beispiele für die Preise der Goldbarren. Wie gesagt, können sich die Preise jeden Tag ändern. Allerdings helfen die Beispiele dabei, eine Vorstellung davon zu bekommen, wie viel Kapital für den Kauf des Edelmetalls nötig ist:

  • 1 g Goldbarren: 70 Euro
  • 10 g Goldbarren: 540 Euro
  • 31,1 g Gold Unze: 1.850 Euro
  • 100 g Goldbarren: 6.000 Euro
  • 500 g Goldbarren: 23.000 Euro
  • 1.000 g Goldbarren: 65.000 Euro

Auch an diesen Preisen wird deutlich, dass es tatsächlich in der Regel günstiger ist, sich für Barren mit einem höheren Gewicht zu entscheiden

Jetzt zu Admirals 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Preisvergleich Goldbarren 100g: Beliebte Gewichte

Icon Geld einzahlen

Unseren Erfahrungen nach werden Goldbarren heutzutage auch gerne als Geschenk genutzt. Häufig handelt es sich dabei um eher kleinere Stückelungen. Beispiele dafür sind 1 g, 2 g, 5 g oder 10 g.

Auch Gold Unzen erfreuen sich einer sehr großen Beliebtheit. Wie bereits erwähnt, haben diese ein Gewicht von 31,1 g.

Wer Gold als Wertanlage nutzt, der entscheidet sich häufig für Barren ab 100 g. Wie bereits angesprochen, ergeben sich die besten Preise in der Regel bis 1.000 g.

Goldbarren mit einem noch größeren Gewicht werden von Privatanlegern hingegen eher selten genutzt. Denn in diesem Fall werden die Preise zu hoch. Banken greifen sogar auf noch größere Barren zurück, welche in der Regel ein Gewicht von 12.500 g haben.

Das bedeutet zusammengefasst:

  • Es gibt Goldbarren in verschiedenen Stückelungen
  • Für Geschenke werden gerne Gewichte von1 g bis 31,1 g genutzt
  • Wer hingegen in Gold investieren möchte, der verwendet häufig Barren ab 100 g
  • Goldbarren mit einem Gewicht von mehr als 1.000 g werden dann aufgrund der hohen Preise in der Regel nicht mehr von Privatanlegern gekauft
  • Vielmehr sind solche Gewichte eher für Banken interessant
Bilderquelle: Steve Morfi/ shutterstock.com

Goldbarren Preisvergleich: Auf den Karat Wert achten

Icon Haken

Als nächstes befassen wir uns mit dem Feingehalt des Goldes. Mit diesem Begriff wird angegeben, wie hoch die Reinheit des Edelmetalls ist. Es gilt dabei: Je höher die Reinheit ist, desto teurer ist das Gold. Die Einheit, mit der die Reinheit gemessen wird, heißt Karat.

Die höchste Reinheit hat das Gold dann, wenn es über 24 Karat verfügt. Denn in diesem Fall hat die Reinheit einen Wert von 99,9 %. Noch höhere Werte lassen sich in der Regel nicht erzielen, da es fast unmöglich ist, das Gold von allen chemischen Verunreinigungen zu säubern. 24 Karat sind daher das Maximum.

Wer in Gold investieren möchte, der sollte daher darauf achten, nur solche Barren zu kaufen, die über 24 Karat verfügen. Anders stellt sich die Situation dar, wenn zum Beispiel Schmuck gekauft werden soll. Denn in diesem Fall geht es häufig mehr um das Aussehen und nicht so sehr um den Goldgehalt.

Das heißt zusammengefasst:

  • Wer Gold als Wertanlage kauft, der sollte darauf achten, dass die Barren über 24 Karat verfügen
  • Mit dem Begriff Karat wird die Reinheit des Edelmetalls angegeben
  • Die höchste Reinheit besteht dann, wenn ein Wert von 24 Karat vorliegt
  • In diesem Fall besteht das Edelmetall aus 99,9 % reinem Gold
Jetzt zu Admirals 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Goldbarren Preisvergleich: Die Wertentwicklung des Edelmetalls

Icon PC Trading

Gold wird schon seit vielen tausend Jahren als Wertanlage genutzt. Auch heutzutage erfreut sich das Edelmetall einer sehr großen Beliebtheit. Das liegt auch an der starken Inflation.

Verantwortlich dafür ist insbesondere die Corona Krise. Bekanntermaßen startete diese im Jahr 2020. Die Lockdowns haben dazu geführt, dass viele Fabriken und Unternehmen geschlossen waren. Um die Wirtschaft zu schützen, gab es von staatlicher Seite viele Hilfsprogramme.

Diese haben auch gut funktioniert. Ein Beispiel dafür sind die niedrigen Zinsen. Allerdings haben die Maßnahmen auch zur Folge, dass die Inflation sehr stark angestiegen ist. Das Problem dabei besteht darin, dass die Notenbanken die Geldmenge immer weiter ausweiten können. Denn es gibt keine maximale Menge an Euro oder USD. Dadurch kommt es zu einer Geldentwertung.

Bilderquelle: katjen/ shutterstock.com

Goldbarren Preisvergleich: Die Inflation steigt weiter an

Icon Verlust

Das Problem mit der Inflation hat sich im Jahr 2022 noch deutlich vergrößert. So hat sich der russische Machthaber Wladimir Putin dazu entschieden, sein Nachbarland grundlos anzugreifen. Viele Länder haben darauf mit Entsetzen reagiert. Außerdem wurden harte Sanktionen erlassen.

Mit den Sanktionen soll Russland dazu gebracht werden, den Krieg zu beenden. Allerdings haben die Sanktionen auch Auswirkungen auf die Weltwirtschaft. Denn Russland verfügt über sehr viele Rohstoffe. In Zukunft möchten aber viele westliche Länder auf diese Rohstoffe verzichten.

Das hat zur Folge, dass die Preise für Öl, Gas, Kohle und Weizen sehr stark angestiegen sind. Die Inflation hat sie auf diese Weise noch viel weiter erhöht.

Jetzt zu Admirals 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Goldbarren Preisvergleich: Es wird eine noch höhere Geldentwertung erwartet

Icon News

Mittlerweile wurden die Zinsen stark angehoben, denn auf diese Weise soll die Inflation bekämpft werden. Es ist tatsächlich damit zu rechnen, dass die höheren Zinsen dazu führen, dass die Preise (ein Bisschen) fallen.

Allerdings gehen Experten davon aus, dass wir uns langfristig auf eine dauerhaft höhere Inflation im Vergleich zu früher einstellen müssen. Damit nimmt die Geldentwertung zu.

Aufgrund dieser Situation machen sich viele Menschen Sorgen um ihr Vermögen.

Aus diesem Grund nimmt auch die Nachfrage nach Gold zu. Denn bei dem Rohstoff handelt es sich um ein seltenes Edelmetall. Gold kann daher gerade nicht vervielfältigt werden. Aus diesem Grund nutzen viele Anleger das Edelmetall, um sich vor Inflation zu schützen.

Bilderquelle: katjen/ shutterstock.com
Icon News

Gold gilt außerdem als Krisenwährung. Insgesamt scheint die Welt unsicherer zu werden. So drohen beispielsweise in Zukunft Auseinandersetzungen mit China.

Die steigende Nachfrage nach Gold könnte daher dafür sorgen, dass sich das Edelmetall in den kommenden Jahren verdoppeln könnte.

Es bietet sich daher an, Gold zu kaufen. Dabei ist unser Goldbarren Preisvergleich hilfreich.

Zusammenfassend bedeutet dies:

  • Während der Corona Pandemie gab es viele staatliche Hilfsmaßnahmen
  • Dadurch wurde die Wirtschaft unterstützt
  • Allerdings hat die Ausweitung der Geldmenge auch dazu geführt, dass die Preise angestiegen sind
  • Dadurch kommt es zu einer Geldentwertung
  • Die Situation hat sich durch den Krieg in der Ukraine nochmals verschärft
  • Auch in Zukunft wird die Inflation aller Voraussicht nach höher bleiben als früher
  • Um sich davor zu schützen, nutzen viele Anleger Gold
  • Denn dabei handelt es sich um einen seltenen Rohstoff
  • Bei Gold kann es daher nicht zu einer Inflation kommen
  • Tendenziell ist daher mit steigenden Preisen bei Gold zu rechnen
  • Es könnte sogar zu einer Verdopplung des Goldpreises kommen
  • Insgesamt ist das Edelmetall sehr interessant, insbesondere auch als Krisenwährung
Jetzt zu Admirals 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

Fazit: Das beste Preis Leistungs Verhältnis bei Gold erhalten

Icon Blatt Stift

Edelmetalle wie Gold erfreuen sich einer sehr großen Beliebtheit. So nutzen viele Anleger das Edelmetall, um sich vor der immer höher werdenden Inflation zu schützen.

Wie gezeigt, können Goldbarren in verschiedenen Stückelungen gekauft werden. Privatanleger nutzen dabei vor allem 1 g bis 1.000 g.

Die beste Preisleistung ergibt sich für Gewichte zwischen 31,1 und 1.000 g. Beliebt sind insbesondere 100 g Barren. Um die besten Preise zu erhalten, ist es außerdem sinnvoll, sich für einen online Händler zu entscheiden.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com