Goldbarren von Umicore kaufen – Tipps zum Kauf

Goldbarren von Umicore blicken auf die lange Tradition der Deutschen Gold- und Silber-Scheideanstalt (Degussa) zurück. Degussa stand von der Mitte des 19. Jahrhunderts an für Goldbarren aus Deutschland. Im Jahr 2003 wurden die Edelmetallaktivitäten der Degussa an die belgische Material-Technikkonzerngruppe Umicore verkauft, die diverse Aktivitäten von Deutschland aus betreibt. Dazu zählt auch die Edelmetallsparte. Umicore prägte bis zum Jahr 2005 Barren mit dem Logo von Degussa und führte die Marke damit noch einige Zeit nach der Übernahme fort. 2005 stellte Umicore die Herstellung von Barren mit Degussa-Prägung ein und prägte fortan nur noch das eigene Logo.

Umicore war früher das „alte“ Degussa

Seit Ende 2011 gießt ein Schweizer Unternehmen wieder Goldbarren mit dem Degussa-Logo, nachdem es die dafür notwendigen Markenrechte erworben hat. Die Goldbarren von Umicore sind jedoch die „echten“ Degussa-Barren, weil Umicore die Infrastruktur der Degussa übernommen hatte.

Einen Direktverkauf an Privatkunden gibt es (wie bei allen großen Herstellern von Goldbarren) nicht. Wer Goldbarren von Umicore kaufen möchte, muss sich an Banken und Edelmetallhändler wenden. Eine Preisbindung des Herstellers gibt es nicht. Die Händler stellen Ankaufs- und Verkaufspreise, die sich aus dem jeweils aktuellen Weltmarktpreis für Gold ableiten. Der Händleraufschlag ist auch bei Goldbarren von Umicore umso kleiner, je größer der Barren ist.

Kein Anspruch auf Goldbarren von Umicore

Weder bei Banken noch bei Edelmetallhändlern (egal ob offline oder online) besteht nach der Aufgabe der Bestellung ein Anspruch auf die Lieferung von Umicore Goldbarren. Geliefert wird, was im Bestand ist – dabei kann es sich auch im Barren anderer Hersteller handeln. Schlechter sind die Barren der Konkurrenz nicht: Sofern es sich um anerkannte und etablierte Unternehmen handelt, müssen Anleger keine Nachteile fürchten. Einen signifikanten Unterschied in der Wertentwicklung der Barren verschiedener Hersteller gibt es nicht.